Navigation
Malteser Würselen

Mit einem Anruf gegen die Einsamkeit: Malteser starten Telefonbesuchsdienst

29.03.2019

Zunächst in Jülich starten die Malteser in der Diözese Aachen ein neues Angebot: den Telefonbesuchsdienst. Mit einem persönlichen Telefonanruf wollen die Malteser einsamen und alten Menschen einen Kontakt zur Außenwelt eröffnen. In einigen Städten in Deutschland wurde der Dienst bereits sehr erfolgreich eingeführt.

Die Zahl der Hochbetagten wird bis zum Jahr 2030 deutschlandweit um 45 Prozent zunehmen. Ein starkes Wachstum ist auch bei den vereinsamt Lebenden zu erwarten. Das neue Malteser-Angebot greift daher ein wachsendes Bedürfnis auf. Immer mehr ältere Menschen leben alleine zu Hause und schaffen es kaum noch das Haus zu verlassen. So fällt es ihnen schwer, Kontakte aufzubauen.

Mit dem Telefonbesuchsdienst haben sie einen persönlichen Draht nach draußen. Es gibt viele Menschen, die sehnsüchtig auf einen einzigen Anruf am Tag hoffen, und viele andere, die ehrenamtlich gerne etwas Sinnvolles tun würden. Beide Gruppen sollen in diesem Angebot zusammengebracht werden. Die Ehrenamtlichen, die beim Telefonbesuchsdienst mitarbeiten, werden auf diese Tätigkeit vorbereitet. Egal ob 25 oder 75 Jahre – Freiwillige jeden Alters sind herzlich willkommen.

Für weitere Informationen wenden sich Interessierte bitte per Mail an Ute Wallraven-Achten, Referentin für das Soziale Ehrenamt bei den Maltesern in der Diözese Aachen.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Würselen e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE90370601201201201094  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7